Eine Vogeltränke bauen

Eine schöne Vogeltränke hilft unseren Vögeln nicht nur im Sommer. Auch als Dekoelement kann die Vogeltränke ein sehr schönes Bild in Ihrem Garten machen. In heißen und auch sehr trockenen Sommern dient diese wunderschöne Vogeltränke nicht nur als Durstspender sondern auch als Badegelegenheit für Ihre gefiederten Freunde in ihrem Garten.

Welches Material wird für den Bau einer Vogeltränke benötigt

Im Sommer werden Ihnen die gefiederten Freunde aus ihrem Garten sehr dankbar sein für jede Wasserquelle die sie finden. Wie man eine Vogeltränke baut und was dafür benötigt wird erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.
Mit dieser Bauanleitung können Sie eine Vogeltränke aus Beton sehr leicht selber bauen.

Folgendes Material wird hierzu benötigt:
- ein großes Blatt zum Beispiel von Rhabarber, gewöhnlicher oder Rodgersie
- schnell abbindenden Trockenbeton
- etwas Wasser
- feinkörnigen Bau- oder Spielsand
- Kunststoffbehälter zum Anrühren des Betons
- Holzstab
- Gummihandschuhe

Wie wird die Vogeltränke aus Beton gebaut?

Zuerst sollten Sie sich ein geeignetes Blatt vom Rhabarber, der gewöhnlichen Stockrose oder der Rodgersie suchen. Jetzt wird das geeignet Blatt gepflückt. Danach wird der Stiel sehr sauber an der Blattspreite entfernt. Jetzt wird der Sand aufgeschüttet. Dieser Sand wird zu einem gleichmäßig abgerundeten Haufen geformt. Der Sandhaufen sollte fünf bis zehn Zentimeter hoch sein. Jetzt wird der Sa mit Frischhaltel0lfolie abgedeckt. Der Beton wird jetzt mit Wasser angerührt. Der Holzstab dient dazu den Beton und das Wasser miteinander zu verrühen. Es sollte ein zähflüssiger Brei entstehen. Danach können Sie das wunderschöne Blatt mit der Oberseite auf den Sand legen, welcher mit Frischhaltefolie abgedeckt ist.

Bedecken Sie die nach oben gerichtete untere Seite des Blattes mit Beton. Zur Mitte des Blattes sollte er etwas dicker aufgetragen werden. Am Rand wird der Beton nicht so dick wie in der Mitte des Blattes aufgetragen. In der Mitte bitte eine flache Stelle in den Beton modellieren. Diese ist notwendig damit die Schale später sehr stabil stehen kann und nicht kippelt. Die Schale sollte unter der Last unserer gefiederten Freunde auf keinen Fall umkippen oder auch zusammen brechen. Jetzt ist aber ihre Geduld sehr gefragt. Sie sollten dem Beton zwei bis drei Tage Zeit zum Aushärten geben. Von Zeit zu Zeit den Beton mit etwas Wasser einsprühen. Bitte den Beton nicht der direkten Sonne aussetzen.

Nach zwei bis drei Tagen wird zuerst die Frischhaltefolie und danach das Blatt abgezogen. Es löst sich leichter von der schönen Betonschale, welche später als wunderschöne Tränke für die gefiederten Freunde in ihrem Garten genutzt werden kann, wenn Sie etwas Pflanzenöl auf die Unterseite des Blattes geben. Sollten Sie jedoch einige Blattstücke auf der Vogeltränke als Deko lassen, so müssen Sie das Blatt nicht mit dem Pflanzenöl einreiben.

Abschließender Tipp zum Vogeltränke bauen

Sie sollten unbedingt Gummihandschuhe anziehen weil der alkalische Beton die Haut sehr stark austrocknet. Die Vogeltränke ist sicherlich auch ein sehr hübsches Dekoelement in ihrem Garten. Außerdem dient es den Vögeln als Durstspender und natürlich auch als Stelle um zu Baden.
Wir wünschen Ihnen sehr viel Spaß beim Ausprobieren und hoffen wir konnten Sie bei der Frage, wie man eine Vogeltränke baut, unterstützen.

Beim LBV weiteres über die Vogeltränke erfahren.